Martin Schmitt wird DSV-Talentscout

Hinterzarten/Planegg - Der ehemalige Weltklasse-Skispringer Martin Schmitt ist ab sofort Teil des Skisprung-Teams des Deutschen Skiverbandes. Das teilte der DSV mit. Der diplomierte Trainer (Abschlussnote 1,0), der seine Ausbildung in der DSV-Trainerschule startete und mit dem Bachelor an der Universität Leipzig ebenso als Jahrgangsbester abschloss, unterstützt zukünftig als Talentscout die effektive Förderung junger Skispringer im DSV.

 

Der 41-jährige Olympiasieger und mehrfache Weltmeister prägte mit seinen Erfolgen als Aktiver eine Skisprung-Epoche in Deutschland.

 

Bereits während seiner Karriere engagierte sich Martin Schmitt im Rahmen des DSV-Schülercups in der Nachwuchsförderung. Seit einigen Jahren leitet er eine Sportmarketing-Agentur und ist als Skisprung-Experte bei Eurosport tätig. Diesen Tätigkeiten wird Schmitt auch weiterhin nachkommen, da sein zukünftiges Engagement als Talentscout beim DSV zeitlich kontingentiert ist.

 

"Es ist mir seit jeher ein großes Bedürfnis, mein Wissen und meine Erfahrungen an junge Sportler weiterzugeben", sagt Martin Schmitt. "Diese neue Aufgabe übertragen zu bekommen, begreife ich als große Wertschätzung und Herausforderung gleichermaßen. Ich bin davon überzeugt, dass es uns gemeinsam gelingt, Skisprung-Talente noch effektiver und nachhaltiger in die Weltspitze zu entwickeln."