Fischer kauft finnische Stockmarke One Way

Ried - Die Fischer Sports GmbH hat die finnische Stockmarke One Way gekauft. Die Firma war 2004 in Finnland gegründet worden und hatte sich zu einer weltweit bekannten Marke mit besonderem Fokus auf den Langlauf entwickelt. Zum Produktportfolie gehören Stöcke, Brillen, Textil und Accessoires. Auch Langlaufski und -schuhe waren zeitweise im Angebot. Zu Beginn des Jahres ging das Unternehmen in Konkurs. Aus diesem Verfahren heraus hat Fischer die Marken- und Patentrechte erworben. Die Marke soll nun neu organisiert und in die Fischer-Unternehmensgruppe eingegliedert werden. „Unser Ziel ist es, One Way zum weltweit führenden Anbieter für Langlauf- und Alpinstöcke zu entwickeln. Die Marke hat darüber hinaus, speziell in Skandinavien, großes Potential im Bereich Accessoires und Textil", erklärte Fischer-CEO Franz Föttinger. Das Rennsport-Engagement von One Way soll ohne Unterbrechung weitergeführt werden. Das teilte Fischer Sports mit.  u.j.